Kontakt & Infos

Evangelisches Gymnasium Lippstadt
Beckumer Straße 61
59555 Lippstadt
Schulleiter: Hr. Dr. Diekmann
Tel.: +49 2941 7015
  oder +49 171 8347015
Fax: +49 2941 79474
Website, E-Mail


Tourenzettel

Sie haben keine Standorte auf Ihrem Tourenplan (Tourenplan ansehen).

Was ist das?


Nächste Standorte


 

 

 

 

 

 

 

Aula des Evangelischen Gymnasiums in Lippstadt

Außenansicht Aula in LippstadtNach dem Motto "Einer trage des Anderen Last" wurde die Holz-Glas-Konstruktion unter aktiver Mitarbeit der Schülerinnen und Schüler erstellt. Und auch die Finanzierung geschah in Selbsthilfe mittels Fundraising!

Das Grundmotiv des "gemeinsamen Schaffens" zog sich damit durch das ganze Projekt - dies findet auch Ausdruck im von Schülern geschaffenen Grundstein, den ein Motiv 'gemeinsamen Tragens' ziert.

Zwei Schüler sitzen auf dem ModellDas Aulaprojekt war sowohl in die unterrichtliche Arbeit als auch in die Gestaltung des Schullebens integriert. Seine Einbindung in das schulische Lernen und Leben wurde in verschiedensten thematischen Aspekten konkret umgesetzt.

Künstlerischer Aspekt
Die Schüler wurden bereits in die Planung und Gestaltung des Bauwerks eingebunden: Ein maßstabsgetreues Modell wurde erstellt, der Grundstein entworfen und angefertigt sowie eine Drucktechnik entwickelt und die Druckstöcke gebaut, mit denen später die Konstruktionsbalken mit den Namen der Sponsoren bedruckt wurden.

Balken mit Sponsorennamen Technisch/handwerklicher Aspekt
Das Know-how und die Arbeitskraft von Schülern, Lehrern und Eltern wurde in den Bauprozess einbezogen: An den Vermessungsarbeiten nahmen Mathematikschüler teil, an den Bodenbeprobungen Erdkundeschüler. Beide Aufgaben wurden von sachkundigen Eltern kostenlos durchgeführt. Physikschüler planten die Inneneinrichtung (Akustik, Elektrik) mit und auch auf der Baustelle legten Schüler Hand an: Bei den Bohrungen und der Montage der Balken.

Ökologische Aspekte
Ökologische Bedingungen und Auswirkungen - z.B. Ansprüche an die Baustoffe, Auswirkungen auf die umgebende Natur, Anforderungen in Form von Wasserrückgewinnung und Regenwassernutzung wurden im Unterricht behandelt und die gärtnerische Gestaltung der angrenzenden Flächen im Biologiekurs geplant.

Aula in Lippstadt - Innenansichts-DetailNächtliche Sicht auf die beleuchtete Aula Ökonomischer Aspekt
Zur Finanzierung des Projektes wurde eine "Aulafirma" gegründet. In diesem Projekt entwickelten Lehrer unter Mitwirkung von Schülern der SV, aber auch von vielen Klassen und Kursen sowie engagierte Eltern vielfältige und ungewöhnliche Sponsoring- und Finanzierungsmethoden. So wurden beispielsweise 'Holzaktien' verkauft, Sponsorenläufe durchgeführt, Dienstleistungen an Lippstädter Firmen verkauft und vieles mehr.

Entstanden ist so eine leichte Holz-Glas-Konstruktion - und das in doppelter Hinsicht: Die Gesamtkonstruktion ist besonders leicht gestaltet. Architekt Prof. Dr. Hübner reagierte auf den Fund einer Torfschicht unterhalb der Baustelle, indem er das Bauwerk so leicht schuf, dass es nicht tief gegründet werden musste, sondern auf eine Fundamentplatte gestellt werden konnte. Vor allem aber wurde das Tragwerk kleinteilig durchkonstruiert, so dass die Zahl und der Stützen und Balken ungefähr der Zahl der Schüler und Lehrer entspricht. Dabei wurde auch das Gewicht der einzelnen Balken ist so gering gehalten, dass sie auch von jüngeren Schülern (zu zweit oder dritt) getragen und zusammengefügt werden konnten.

Im Ergebnis ist eine Halle entstanden, die nicht nur als Aula fungiert, sondern auch kulturellen Aufführungen aller Art einen perfekten Rahmen gibt. So finden hier beispielsweise auch Konzerte und Theateraufführungen statt.